neuigkeitenlajme të reja

 

Wie Kosovaren in der Schweiz Jesus bekennen

 

Sokol hat sich aufgrund eines Traktats im Zug von Bern nach Lausanne vor sieben Jahren zum christlichen Glauben bekehrt. Der muslimische Kosovare glaubte damals, dass er in der Schweiz der einzige Kosovo-Christ sei. Auf einer privaten Homepage veröffentlichte er seinen neuen Glauben.

 

Die unbeliebten Albaner in der Schweiz

 

 

Wussten Sie, dass 8% aller Kosova Albaner in der Schweiz leben? Insider der Szene schätzen die Zahl auf mindestes 200'000. Es gibt also mehr Albaner in der Schweiz als Bündner.
Und genau diese Albaner werden von vielen Bewohnern in unserem Land als Ursache für viele gesellschaftliche Probleme wahrgenommen. Kriminalität, Drogen, Prostitution, illegale Machenschaften, jugendliche Schlägertruppen sowie das „Macho-Auftreten" einiger sorgen wöchentlich für Negativ-Schlagzeilen. Was das Fass für viele Schweizer zum Überlaufen bringt: 90 % dieser Albaner sind Muslime und damit die bei weitem grösste islamische Volksgruppe in der Schweiz. In der Beliebtheitsskala belegen die Albaner seit mehr als einem Jahrzehnt den letzten Platz. Nur gut, dass es in dieser Skala keine offizielle „ich-hasse-dich"-Rubrik gibt!